Merkzetterl
Das Merkzetterl ist leer.

Belletristik Österreich

Debüt von Eva Woska-Nimmervoll

CO_Woska
Heinz und sein Herrl leben ein ruhiges und beschauliches Leben im Wiener Gemeindebau. Siedrehen ihre Runden um den Block, sonst passiert nicht viel. Doch eines Tages kommt es zu einem Intermezzo mit dem Nachbarn, der immer schon was gegen Heinz hatte. Eins ergibt das andere,der Nachbar fällt auf den Boden und stirbt kurz darauf im Krankenhaus. Ist etwa das Herrl schuld an seinem Tod? Der Vorfall bringt so einiges ins Wanken. Heinz und sein Herrl müssen raus aus ihrer Komfortzone, Hilfe holen, zur Aussage aufs Revier. Dabei treffen sie nicht nur alte Bekannte und Liebschaften, sondern bekommen auch Hilfe von einer interessanten Frau namens Magritta. Und als sie auch noch Drohbriefe erhalten, steht die Welt von Heinz und seinem Herrl endgültig Kopf. Eva Woska-Nimmervoll führt ihre Figuren mit großer Leichtigkeit und einem Gespür für Alltagskomik durch den Roman. Dabei baut sie aus der Wiener Verschrobenheit, dem Prekären und Abgründigen mancher Lebensentwürfe ein liebevolles Porträt des Gemeindebaus.Es ist schön, einen Hund zu haben, der Heinz heißt."Mein Nachbar nennt ihn Scheißköter. Mein Hund tut niemandem etwas.Er ist einfach nur Hund und schnuppert, frisst, scheißt und schläft.

Eva Woska-Nimmervoll, geboren 1969 in Mödling geboren, studierte Publizistik und Kommunikationswissenschaften und ist heute als freie Journalistin, Texterin, Literatin und Schreibpädagogin tätig. Für ihre Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien erhielt sie bereits Preise und Auszeichnungen. Bei den O-Tönen 2019 liest sie aus ihrem Debüt „Heinz und sein Herrl“ (Kremayr-Scheriau).

O-Töne Literaturfest im Museumsquartier
11. Juli bis 29. August 2019

O-Töne Literaturfest im Museumsquartier

Der Trost runder Dinge
Rückwärtswalzer
Abenteuerliche Reise durch mein Zimmer
Die guten Tage

Mehr neue Literatur aus Österreich

Neuerscheinungen

Rückwärtswalzer
Verschüttete Milch
Vanitas - Schwarz wie Erde
Rechtswalzer

Taschenbücher

Unter der Drachenwand
Hundert schwarze Nähmaschinen
Der Tag, an dem mein Großvater ein Held war
Nette Leute mit Hunden
Zwanzig Lewa oder tot
Der Mann, der Verlorenes wiederfindet

Österreichische Biographien

Auf den Punkt gebracht
Ich war mein größter Feind
Jetzt sag ich's
Glück ist was für Augenblicke
Ich sag's halt
Peter Cornelius - Reif für die Insel

Milena Verlag

Sebastian - Ferien im Kanzleramt
Heute gehört uns Österreich und morgen
Was wir einander nicht erzählten
Bring mich heim
How to be Österreich
Ich war ein hässliches Mädchen
Auch das war Wien
Fischsitter
Heute heiratet mein Mann
Rückkehr nach Wien
Tschulie
Luxusdampfer
Wenn das der Führer wüsste
Glockengasse 29
Der Teufel nebenan
... und glauben, es wäre die Liebe
Wien schön trinken
Der Kampf um Wien