Merkzetterl
Das Merkzetterl ist leer.

Storch und Amsel

Verkaufsrang5750inRoman-Erzählung-Antholog.
BuchGebunden
161 Seiten
Deutsch
Verfügbare Formate
BuchGebunden
EUR21,00
Für den Schreiber, Denker und Dichter Giacomo Leopardi sind Vögel "die fröhlichsten Geschöpfe auf der Welt" - von den volatilen Wesen bezaubert ist auch unser Autor. So rät er einer möglichen Leserin dieser Schrift, im Freien oder zumindest bei geöffnetem Fenster zu lesen. Möge es ihr gelingen, sich durch bloßes Gezwitscher in den einen oder anderen Vogel zu versetzen, ihn, der beides kann - fliegen und singen....mehr

Produkt

KlappentextFür den Schreiber, Denker und Dichter Giacomo Leopardi sind Vögel "die fröhlichsten Geschöpfe auf der Welt" - von den volatilen Wesen bezaubert ist auch unser Autor. So rät er einer möglichen Leserin dieser Schrift, im Freien oder zumindest bei geöffnetem Fenster zu lesen. Möge es ihr gelingen, sich durch bloßes Gezwitscher in den einen oder anderen Vogel zu versetzen, ihn, der beides kann - fliegen und singen.
Die Methode ist denkbar einfach: Hie die jeweils taxonomisch vorgeführte Spezies und da der Autor. Ob flugtauglich oder nicht, einerlei, sie treten auf, schlüpfen in eine Rolle und sprechen. In Form von Prosavignetten gelangen wir ins Innere einer Zwiesprache. Der Autor, der als Mensch einer viel zu aufgeblasenen Spezies angehört, tritt in diesem Buch verblüffend zurück. Es gibt viele Gründe, warum Vögel zu uns sprechen - sie tun das im Übrigen manchmal so lange, bis uns das Grinsen vergeht. Wenn wir nicht in uns gehen und bei den Vögeln sind, werden wir nie erfahren, welche Botschaft sie singen.
Indes, der Vogel bleibt, so wie der Mensch, ein Mirakel. Gegenstand der Neugierde bleibt der Vogelflug für uns allemal. Nur selten fliegen sie im Kreis. Wir, die wir laufend im Kreis gehen, wissen nicht, was kommt und ob wir uns nicht doch auf die Auflösung der Zeit zubewegen. Am Vogelgezwitscher erkennen wir die vielen unterschiedlichen Bedeutungen unserer gegenwärtigen Fragen.
Details
ISBN/EAN978-3-9902936-1-4
ProduktartBuch
EinbandartGebunden
Erscheinungsjahr2019
Erscheinungsdatum15.07.2019
Seiten161 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.27902393

Unser Service

  • ÖSTERREICHWEIT VERSANDKOSTENFREI!
  • Filialverfügbarkeit ist bei lagernden Titeln ersichtlich
  • Abholung in einer unserer Buchhandlungen
  • 14 Tage Rücktrittsrecht

Lieferbarkeit

Der angebotene Artikel ist in der Regel kurzfristig (1-2 Werktage) lieferbar. Sollte es wider Erwarten nicht so sein, erhalten Sie eine Benachrichtigung.
Achtung Schulartikel (Lehrbücher/Lösungshefte) können eine längere Lieferzeit von ca. 5-6 Werktagen haben.

Inhalt/Kritik

LeseprobeMönchsgrasmücke im Großzeitengang:
Die schwarze Federkappe dieses Solitärs wie das Barett eines Intellektuellen. Die leise schwätzende Strophe, der ein schmatzender Erregungslaut folgen kann oder ein leierndes Zwitschern mit unverkennbarem Überschlag. Staubblätter von Mandelbäumen als Menü. Nest wie ein halb offener Napf. Und Bestandszunahmen erstaunlicherweise. Im Gehölz dann Sonnenträume, dem Wettergrollen trotzend.
...mehr

Autor

Ingram Hartinger: Geboren 1949 in Saalfelden, lebt in Klagenfurt; Romanistik- und Psychologiestudium an der Universität Salzburg. Bis 2010 war er als Psychologe in verschiedenen Einrichtungen tätig. Publiziert - auch Radioarbeiten - seit 1972. Zuletzt im Wieser Verlag: "Rabe des Nichts" (2010), "Kigo" (2012), "Das verschmutzte Denken" (2014), "Dinge aus Angst" (2015) und "Mangoldgerippe" (2018).
Weitere Artikel von
Hartinger, Ingram
Storch und Amsel
Dinge aus Angst
Das verschmutze Denken
Das letzte Heft
Kigo