Merkzetterl
Das Merkzetterl ist leer.
Individuum und Gesellschaft im Spannungsfeld zwischen Bindung und Freiheit
ISBN/GTIN

Individuum und Gesellschaft im Spannungsfeld zwischen Bindung und Freiheit

Verkaufsrang26931inPolitik - Soziologie
5
BuchKartoniert, Paperback
127 Seiten
Deutsch
Der 20. Wiener Kulturkongress widmete sich dem spannenden Verhältnis von "Individuum und Gesellschaft". Einerseits erzeugt der Einzelne Gesellschaft und es könnte eine solche ohne Individuen nicht entstehen, andererseits ist das Hineinwachsen des Individuums in gesellschaftliche Strukturen Thema der Auseinandersetzung. Moderne Gesellschaften sind wachsender Individualisierung unterworfen, solidaritätsstiftende Gemeinschaften schwinden,...mehr

Produkt

KlappentextDer 20. Wiener Kulturkongress widmete sich dem spannenden Verhältnis von "Individuum und Gesellschaft". Einerseits erzeugt der Einzelne Gesellschaft und es könnte eine solche ohne Individuen nicht entstehen, andererseits ist das Hineinwachsen des Individuums in gesellschaftliche Strukturen Thema der Auseinandersetzung. Moderne Gesellschaften sind wachsender Individualisierung unterworfen, solidaritätsstiftende Gemeinschaften schwinden, die Chance auf Selbstfindung und Reflexion wird mühsamer. Zunehmende Optionen bieten mehr an Freiheit und verlangen uns mehr an Eigenverantwortung ab. Der Frage, was Sozialisationsinstanzen (z. B. Familie und institutionelle Bildung) leisten können bzw. an Ansprüchen einlösen müss(t)en, spürten die Autorinnen und Autoren jeweils aus der Perspektive ihrer Fach- und Erfahrungsbereiche nach. Sie decken dabei eine große Bandbreite ab von der Bildungs-, Familien-, Jugend- und Generationsforschung über die Schul- und Berufspädagogik bis hin zur Psychologie und Philosophie.
Details
ISBN/EAN978-3-9902921-4-3
ProduktartBuch
EinbandartKartoniert, Paperback
Erscheinungsjahr2016
Erscheinungsdatum30.06.2016
Seiten127 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.12760150

Unser Service

  • ÖSTERREICHWEIT VERSANDKOSTENFREI!
  • Filialverfügbarkeit ist bei lagernden Titeln ersichtlich
  • Abholung in einer unserer Buchhandlungen
  • 14 Tage Rücktrittsrecht

Lieferbarkeit

Der angebotene Artikel ist in der Regel kurzfristig (1-2 Werktage) lieferbar. Sollte es wider Erwarten nicht so sein, erhalten Sie eine Benachrichtigung.

Autor

Maria Dippelreiter: Studium in Wien und Graz (Lehramt für Höhere Schulen: Pädagogik/Psychologie/Philosophie und Deutsch), in der universitären Erwachsenenbildung und in der Ausbildung für wissenschaftliche Bibliothekare tätig. Tätig im "Bildungsministerium"; derzeitiger Arbeitsschwerpunkt: Literacy/Leseförderung. Christian Prosl: Diplomat i. R., zuletzt Botschafter in Berlin und Washington, Präsident der Österreichischen Kulturvereinigung.
Weitere Artikel von
Dippelreiter, Maria
Religions- und/oder Ethikunterricht.
Politische Korrektheit
Individuum und Gesellschaft im Spannungsfeld zwischen Bindung und Freiheit
Weitere Artikel von
Prosl, Christian
Anspruch und Wirklichkeit
Der österreichische Bundespräsident
Österreich 1934 - das Spiel mit dem Feuer
Individuum und Gesellschaft im Spannungsfeld zwischen Bindung und Freiheit
Der österreichische Bundespräsident
Ambition and Reality