Merkzetterl
Das Merkzetterl ist leer.

Die heilige Kultur der Maya. Ihre atlantische Herkunft, das Kalendersystem und seine Ausrichtung auf die Plejaden

Verkaufsrang2157inGeisteswissensch. allgem.
5
BuchGebunden
188 Seiten
Deutsch
Die Maya kamen von einem Ort, an dem das Wasser den Quell der Weisheit verschlungen hatte, von Atlantis, und ihre Tempel sind - ebenso wie ihre Kalender - nach den Plejaden ausgerichtet. Es gibt nicht nur einen Mayakalender, sondern deren viele, und das kosmologische Wissen dieses alten Kulturvolkes war so umfassend, dass jeder auf anderen energetischen Zyklen beruht. Sie dienen dem höheren Zweck,...mehr

Produkt

KlappentextDie Maya kamen von einem Ort, an dem das Wasser den Quell der Weisheit verschlungen hatte, von Atlantis, und ihre Tempel sind - ebenso wie ihre Kalender - nach den Plejaden ausgerichtet. Es gibt nicht nur einen Mayakalender, sondern deren viele, und das kosmologische Wissen dieses alten Kulturvolkes war so umfassend, dass jeder auf anderen energetischen Zyklen beruht. Sie dienen dem höheren Zweck, das Leben der Menschen und ihrer Gesellschaften auf den großen Pulsschlag des Kosmos abzustimmen, auch Hunab K'u genannt, das göttliche Prinzip des Weltganzen, das alles mit allem und jeden mit jedem verbindet.Bisher war unbekannt, welchen enormen Einfluss die Kultur der Maya vor 11.600 Jahren auf die gesamte östliche und westliche Zivilisation ausübte. Und erstmals wird in diesem Buch auch der Plejadenkalender enthüllt, der 26.000 Jahre oder ein Weltzeitalter umfasst und damit weit über das Schicksalsjahr 2012 hinausgeht.Das vorliegende Buch ist vielleicht das wichtigste Werk über die Kultur der Maya für unsere Zeit, verfasst von einem Maya-Ältesten, der dieses Wissen im Geheimen in zwölfter Generation vermittelt bekam.
Hunbatz Men, geboren in Wenkal/Yucatán, wurde seit seinem ersten Lebensjahr zum Schamanen und heiligen Mann ausgebildet. Er ist ein Tageshüter - eine Autorität in Bezug auf Geschichte, Chronologie, Kalenderwesen und kosmisches Wissen der Maya.
Details
ISBN/EAN978-3-939373-74-2
ProduktartBuch
EinbandartGebunden
Erscheinungsjahr2011
Erscheinungsdatum21.09.2011
Seiten188 Seiten
SpracheDeutsch
Illustrationenzahlreiche Illustrationen
Artikel-Nr.3469424

Unser Service

  • ÖSTERREICHWEIT VERSANDKOSTENFREI!
  • Filialverfügbarkeit ist bei lagernden Titeln ersichtlich
  • Abholung in einer unserer Buchhandlungen
  • 14 Tage Rücktrittsrecht

Lieferbarkeit

Der angebotene Artikel ist in der Regel kurzfristig (1-2 Werktage) lieferbar. Sollte es wider Erwarten nicht so sein, erhalten Sie eine Benachrichtigung.
Achtung Schulartikel (Lehrbücher/Lösungshefte) können eine längere Lieferzeit von ca. 5-6 Werktagen haben.

Inhalt/Kritik

InhaltsverzeichnisINHALTVorwort von Sat Arhat Domingo Dias PortaEinführung von Hunbatz MenEINS Uralte Wurzeln der MayaZWEI Hunab K'u: Geber der Bewegung und des MaßesDREI Kalenderformen in MittelamerikaVIER Kosmische Indikatoren der MayaFÜNF Zeiteinheiten der MayaSECHS Die synchronisierten Kalender der MayaSIEBEN Mathematische Methoden zum Verständnis der plejadischen ZyklenNachwort: Die Maya sind unter unsBibliografieÜber den Autor
VorwortVORWORT VON SAT ARHAT DOMINGO DIAS PORTADer besondere Wert dieses Werkes besteht in seinem gut dokumentierten Inhalt und in der Authentizität des Autors, eines modernen hau?k?in der Maya, also eines traditionellen Maya-Lehrers, dessen Weisheit seinen eigenen Erfahrungen entstammt. Hunbatz Men ist ein wahrer Maya-Schamane und Hüter der Tage ? eine echte Autorität für die Geschichte, die Chronologie,...mehr
LeseprobeKAPITEL EINS: URALTE WURZELN DER MAYAIn einer geheimnisvollen, fernen, fast vergessenen Zeit gingen Völker aus den großen Zivilisationen hervor, die man heute Lemurien und Atlantis nennt, und machten sich auf den Weg zu anderen Kontinenten: Nord- und Südamerika, Europa, Asien, Afrika, Ozeanien.Die Wissenschaft sucht schon lange nach dem fehlenden Bindeglied zwischen dem Menschen und seinen direkten Tier-Vorfahren,...mehr

Autor

Geboren in Wenkal auf Yucatán, einem Mayadorf in der Nähe von Chichén Itzá, wurde HUNBATZ MEN bereits seit seinem ersten Lebensjahr zum Schamanen und heiligen Mann ausgebildet. Er bekam seine Kenntnisse im Geheimen in zwölfter Generation übermittelt und ist heute ein geachteter Zeremonienleiter und Tageshüter der Maya, eine Autorität in Bezug auf Geschichte, Chronologie, Kalenderwesen und kosmisches Wissen. Seit Jahrzehnten bereist Hunbatz Men die ganze Welt, um native Angelegenheiten zu unterstützen und Veranstaltungen abzuhalten, in denen er die Mathematik, Astrologie und Philosophie der Maya weitergibt und über ihre Zeremonien und soziale Organisation spricht. In vielen Ländern gründete er Maya Mystery Schools, die durch seine Schüler vertreten werden, und ist Leiter des ebenfalls von ihm gegründeten Maya Ceremonial, Cultural & Educational Center in Lol Be sowie der Cosmic Initiatic University of Yok?hah Maya in Mérida, Yucatán. Darüber hinaus ist er Mitglied des Ältestenrates der Maya Itzá in Mexiko und des Council of World Elders in Deutschland, dem auch Masaru Emoto, Galsan Tschinag und die deutsche Schamanin Karin Tag angehören. In mehreren Büchern und Broschüren erläuterte er den Wissensstand der Maya mit Blick auf das neue Jahrtausend. Sein ganzes Leben ist der Wiederbelebung der Weisheit und Kultur der alten Maya gewidmet, und seine visionären und zukunftsorientierten Lehren finden weltweit Anerkennung.AUSBILDUNGAkademie der Feinen Künste, YucatánStipendium des Staates Yucatán für das Studium der Malerei und Bildhauerei an der Akademie 'La Esmeralda', Mexiko Stadt STUDIEN IN MAYA-PHILOSOPHIEZentrum für Prä-Amerikanische Kultur, Mexiko StadtInstitut für Prä-Amerikanische Kultur und Wissenschaft, Mexiko StadtABSCHLÜSSE, DOZENTUREN UND WÜRDIGUNGEN (AUSWAHL)Berechtigung zur Weitergabe der indigenen Kultur von der Hochschule für Handel und Verwaltung, National Polytechnic Institute, Mexiko StadtDozentur für Maya-Philosophie am National Polytechnic Institute, Mexiko StadtDiplom vom Verband der Schriftsteller, Herausgeber und grafischen Künstler PanamasStändiger Gast einer einmonatigen Sendereihe auf XEEP, dem größten Kulturradiosender Mexikos, als Säule des zeitgenössischen kulturellen DenkensSprecher auf dem 'Symposion über die indigenen Völker Amerikas: ein Kontinent, eine Kultur', University of Texas, Austin, Texas, USAHauptredner auf drei 'Global Vision 2000'-Konferenzen im August 1993 in Washington, DC, und Landover, Maryland, USAWürdigung als Chaski [Bote] für die Vereinigung der Indianischen Völker Amerikas durch das Institut für Prä-Amerikanische Kultur und Wissenschaft, Mexiko StadtWürdigung durch das Indian Council von Südamerika (CISA) für die Überbringung einer indigenen südamerikanischen Flagge, die mehr als 400 Jahre nicht in Mexiko warWürdigung durch MAISC, die Bewegung der Sonnenkulturen amerikanischer Indianer, für die Herbeiführung des ersten Paktes zwischen dem Hueylatokan ? dem Ständigen Nationalrat der Azteken ? und den Potawatomi-Indianern, USAWürdigung für das Schmieden des Bandes zwischen den Maya in Mexiko und den Inka in Peru durch die Stadt Cuzco, Peru (Kulturerbe der Welt)Würdigung für die kontinentale Vereinigung der Indianischen Völker Amerikas durch das Gremium des Ollantaytambo-Distrikts, Cuzco, PeruAnerkennungsurkunde des Kiwanis Club in Panama für Vorträge über die Maya Förderer der Maya-Sprache Itzamna an der Städischen Akademie in Mérida, YucatánAnerkennung als Kulturträger der Maya, Universität von Antioquia, KolumbienHunbatz Men hielt außerdem Vorlesungen, Seminare und Workshops und leitete Zeremonien in Äquador, Belgien, Bolivien, Costa Rica, Deutschland, El Salvador, Frankreich, Großbritannien, Guatemala, Honduras, Kolumbien, Mexiko, den Niederlanden, Panama, Peru und an vielen Orten in den USA und Kanada.
Weitere Artikel von
Men, Hunbatz
Die heilige Kultur der Maya. Ihre atlantische Herkunft, das Kalendersystem und seine Ausrichtung auf die Plejaden
8 Calendars of the Maya