Merkzetterl
Das Merkzetterl ist leer.

Einsamkeit hat viele Namen

Verkaufsrang5916inRoman-Erzählung-Antholog.
BuchGebunden
164 Seiten
Deutsch
Das Alter ist eine interessante Vorstellung - solange es nur Vorstellung ist. Und sowieso sind "alt" immer nur die anderen. Wolfgang Pollanz, ein meisterhafter Fabulierer und in verschiedensten Literaturgenres daheim, legt nach zwei Gedichtbänden, einem Roman, einer Hommage an 33 Pop-Songs und einem Erzählband das bereits sechste Buch im Keiperverlag vor - eine Sammlung von Kurzgeschichten,...mehr

Produkt

KlappentextDas Alter ist eine interessante Vorstellung - solange es nur Vorstellung ist. Und sowieso sind "alt" immer nur die anderen. Wolfgang Pollanz, ein meisterhafter Fabulierer und in verschiedensten Literaturgenres daheim, legt nach zwei Gedichtbänden, einem Roman, einer Hommage an 33 Pop-Songs und einem Erzählband das bereits sechste Buch im Keiperverlag vor - eine Sammlung von Kurzgeschichten, durch die sich das Thema "Älterwerden" wie ein roter Faden zieht.
Protagonist ist jeweils ein älterer Mann - wobei der Autor glaubhaft versichert, dass alles rein fiktiv ist, frei erfunden zur Erbauung und Unterhaltung der Leserschaft.
Den Frührentner von nebenan, der den Alltag als Lebensabend bezeichnet, sucht man in Pollanz' Geschichten jedenfalls vergeblich. Seine Männer machen sich auf die Suche nach Familiengeschichten oder lassen sich mit Herzklopfen auf das Rotlichtmilieu ein.
Fazit: Jeder Mann altert auf seine Weise - wichtig ist jedoch, dass er es mit Stil und mit der richtigen Einstellung tut.
Details
ISBN/EAN978-3-903144-43-9
ProduktartBuch
EinbandartGebunden
FormatPappband
Erscheinungsjahr2018
Erscheinungsdatum06.03.2018
Seiten164 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.14668983

Unser Service

  • ÖSTERREICHWEIT VERSANDKOSTENFREI!
  • Filialverfügbarkeit ist bei lagernden Titeln ersichtlich
  • Abholung in einer unserer Buchhandlungen
  • 14 Tage Rücktrittsrecht

Lieferbarkeit

Der angebotene Artikel ist in der Regel kurzfristig (1-2 Werktage) lieferbar. Sollte es wider Erwarten nicht so sein, erhalten Sie eine Benachrichtigung.

Inhalt/Kritik

LeseprobeDass das alles so kommen würde, hatte er sich im Vorhinein nicht vorstellen können. Dass er sich verstecken würde müssen, sich verleugnen lassen, dass er nachts Albträume haben und sich regelrecht verfolgt fühlen und seine Intimsphäre verletzt sehen würde. Auch wenn er am Anfang den Kontakt zu dieser Frau wollte, war es nicht er, der eine Grenze überschritten hatte, sondern ganz allein sie. Noch hatte er keine Ahnung,...mehr

Autor

Pollanz, Wolfgang
Wolfgang Pollanz, 1954 in Graz geboren, lebt in Wies, Steiermark. Seit 1989 Herausgeber der edition kürbis, seit 1998 von pumpkin records. Als Schriftsteller mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet; 2013 erhielt er den Hanns-Koren-Kulturpreis des Landes Steiermark. Zahlreiche Veröffentlichungen (Romane, Prosa, Gedichte sowie Texte in Literaturzeitschriften und Anthologien), Verfasser von Theaterstücken und Hörspielen. www.pollanz.com
Einsamkeit hat viele Namen
Weitere Artikel von
Pollanz, Wolfgang
Das Züchten von Kakteen inmitten einer üppigen Landschaft
Einsamkeit hat viele Namen
Hasta la vista, baby
Das letzte Lied
Die Undankbarkeit der Kinder
33 Songs