Merkzetterl
Das Merkzetterl ist leer.

Gib die Dinge der Jugend mit Grazie auf

Texte zur Lebenskunst
Verkaufsrang12inSachbuch - Ratgeber
5
BuchKartoniert, Paperback
Deutsch
Die Erkenntnis, dass das Leben sich wandelt und dass jeder Einzelne sich darin selbst neu entdecken kann, ist der bestimmende und ermutigende Grundgedanke in Elisabeth Moltmann-Wendels Buch.
»Ich habe beim lesen dieser Rhapsodie des Mannigfaltigen oft am Rande Zustimmung oder Kritik notiert. Manchmal auch ein im Sinne Georg Büchners zu verstehendes Fragezeichen. [?] Doch das zustimmende ?Ja? überwiegt bei weitem.
...mehr

Produkt

KlappentextDie Erkenntnis, dass das Leben sich wandelt und dass jeder Einzelne sich darin selbst neu entdecken kann, ist der bestimmende und ermutigende Grundgedanke in Elisabeth Moltmann-Wendels Buch.
»Ich habe beim lesen dieser Rhapsodie des Mannigfaltigen oft am Rande Zustimmung oder Kritik notiert. Manchmal auch ein im Sinne Georg Büchners zu verstehendes Fragezeichen. [?] Doch das zustimmende ?Ja? überwiegt bei weitem. Und wenn ich ?Ja? sage, dann intensiv.«
(Eberhard Jüngel, in Zeitzeichen, Nr. 9/2008)
Details
ISBN/EAN978-3-87173-943-9
ProduktartBuch
EinbandartKartoniert, Paperback
Erscheinungsjahr2013
Erscheinungsdatum29.04.2013
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.5336894
Rubriken

Unser Service

  • ÖSTERREICHWEIT VERSANDKOSTENFREI!
  • Filialverfügbarkeit ist bei lagernden Titeln ersichtlich
  • Abholung in einer unserer Buchhandlungen
  • 14 Tage Rücktrittsrecht

Lieferbarkeit

Der angebotene Artikel ist in der Regel kurzfristig (1-2 Werktage) lieferbar. Sollte es wider Erwarten nicht so sein, erhalten Sie eine Benachrichtigung.
Achtung Schulartikel (Lehrbücher/Lösungshefte) können eine längere Lieferzeit von ca. 5-6 Werktagen haben.

Autor

Dr. Elisabeth Moltmann-Wendel studierte in Berlin und Göttingen Evangelische Theologie. 1951 folgte die Promotion. Sie publiziert, seit ihrer USA-Reisen ab 1972 vor allem im Bereich Frau, Theologie, Feminismus und Feministische Theologie. Des Weiteren hält sie viele Vorträge im In- und Ausland. Sie bekam 1992 den Johanna-Löwenherz-Preis und 1997 den Herbert-Haag-Preis für Freiheit in der Kirche.
Weitere Artikel von
Moltmann-Wendel, Elisabeth
Gib die Dinge der Jugend mit Grazie auf
Wer die Erde nicht berührt, kann den Himmel nicht erreichen
Feministische Theologie - Wo steht sie und wohin geht sie?
Der auf der Erde tanzt