Merkzetterl
Das Merkzetterl ist leer.

Lebensspuren

Autobiografik von Exil, Widerstand, Verfolgung und Lagererfahrung
Verkaufsrang8647inPolitik - Soziologie
BuchKartoniert, Paperback
420 Seiten
Deutsch
Drava2020
Für die Erforschung des österreichischen Exils, von Widerstand, Verfolgung und Lagererfahrung sowie für das Verständnis der Lage und des (Über-)Lebens von Verfolgten aus Österreich ist die in vielfältiger Form überlieferte autobiografische Erinnerungsliteratur von herausragender Bedeutung, nicht zuletzt im Hinblick auf das kollektive Gedächtnis einer Gesellschaft, eines Staates, Europas.
Der Band dokumentiert die große internationale Tagung,
...mehr
EUR27,00
noch nicht erschienen, jetzt vorbestellen!

Produkt

KlappentextFür die Erforschung des österreichischen Exils, von Widerstand, Verfolgung und Lagererfahrung sowie für das Verständnis der Lage und des (Über-)Lebens von Verfolgten aus Österreich ist die in vielfältiger Form überlieferte autobiografische Erinnerungsliteratur von herausragender Bedeutung, nicht zuletzt im Hinblick auf das kollektive Gedächtnis einer Gesellschaft, eines Staates, Europas.
Der Band dokumentiert die große internationale Tagung, die in Kooperation mit dem Institut für Neuzeit- und Zeitgeschichtsforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und dem Haus der Geschichte Österreich 2017 in Wien stattfand. Er beinhaltet neben wissenschaftlichen Beiträgen zum autobiografischen Schreiben aus verschiedenen Disziplinen und unterschiedlichen internationalen Forschungskontexten auch sehr persönliche Auseinandersetzungen mit Überlebenszeugnissen.
Mit Beiträgen von Evelyn Adunka, Anne Betten, Klaus Bruckinger, Ralf Georg Czapla, Jürgen Doll, Marlen Eckl, Karl Fallend, Annelyse Forst, Teresa Cañadas García, Mark H. Gelber, Melissa Hacker, Konstantin Kaiser, Sarah Knoll, Françoise Kreissler, Sebastian Lübcke, Kristina Mateescu, Iryna Mykhailova, Sonja Alfons Moseley, Joseph W. Moser, Karl Müller, Irene Nawrocka, Helga Schreckenberger, Sanna Schulte, Soonim Shin, Alana Sobelman, Jacqueline Vansant, Regina Weber, Marianne Windsperger.
Details
ISBN/EAN978-3-85435-922-7
ProduktartBuch
EinbandartKartoniert, Paperback
Verlag
Erscheinungsjahr2020
Seiten420 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.15923593

Unser Service

  • ÖSTERREICHWEIT VERSANDKOSTENFREI!
  • Filialverfügbarkeit ist bei lagernden Titeln ersichtlich
  • Abholung in einer unserer Buchhandlungen
  • 14 Tage Rücktrittsrecht

Lieferbarkeit

Der angebotene Artikel ist in der Regel kurzfristig (1-2 Werktage) lieferbar. Sollte es wider Erwarten nicht so sein, erhalten Sie eine Benachrichtigung.
Achtung Schulartikel (Lehrbücher/Lösungshefte) können eine längere Lieferzeit von ca. 5-6 Werktagen haben.

Autor

Irene Nawrocka, studierte Vergleichende Literaturwissenschaft, Skandinavistik und Germanistik, seit 2009 Fachredakteurin am Österreichischen Biographischen Lexikon, 2011-2012 Projektleiterin "Namentliche Erfassung der nach Schweden emigrierten Österreicher und Österreicherinnen 1933/34-1945". Herausgeberin und Autorin von Sammelwerken zur Exilforschung in Österreich, zum österreichischen Exil in Schweden, zum Exilverlagswesen, zu Carl Zuckmayer u. a. Marianne Windsperger, Forschungsassistentin am Vienna Wiesenthal Institute for Holocaust-Studies. Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaft und Romanistik. 2014-2017 Assistentin am Institut für Germanistik der Universität Wien. Absolventin des Uriel Weinreich Program for Eastern European Jewish History and Culture am YIVO Institute in New York. Forschungsinteressen: literarische Repräsentationen des Holocaust, jiddische Literatur, Erinnerungstheorien.