Merkzetterl
Das Merkzetterl ist leer.

Tat-Orte. Schau-Plätze

Erinnerungsarbeit an den Stätten nationalsozialistischer Gewalt in Klagenfurt. Mit e. Einf. v. Peter Gstettner
Verkaufsrang7910inGeschichte
BuchKartoniert, Paperback
192 Seiten
Deutsch
Dravaerschienen am16.06.2009
Als Angehörige der ersten, zweiten oder schon dritten Generation nach der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft kommt uns heute eine zentrale Aufgabe zu: Sie besteht nicht darin, über die Täter zu richten, sondern die Erinnerung an die Geschehnisse aufrecht zu erhalten und das Schweigen zu brechen.
Erinnerung, Bewusstmachung und Aufarbeitung jener Ereignisse, die unsere Eltern und Großeltern nicht wahrhaben wollten,
...mehr
EUR24,80
Lieferbarkeit unsicher

Produkt

KlappentextAls Angehörige der ersten, zweiten oder schon dritten Generation nach der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft kommt uns heute eine zentrale Aufgabe zu: Sie besteht nicht darin, über die Täter zu richten, sondern die Erinnerung an die Geschehnisse aufrecht zu erhalten und das Schweigen zu brechen.
Erinnerung, Bewusstmachung und Aufarbeitung jener Ereignisse, die unsere Eltern und Großeltern nicht wahrhaben wollten, sind Voraussetzungen dafür, dass wir die Zukunft bewusst planen und bewältigen können
Details
ISBN/EAN978-3-85435-568-7
ProduktartBuch
EinbandartKartoniert, Paperback
Verlag
Erscheinungsjahr2009
Erscheinungsdatum16.06.2009
Seiten192 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.2863628
Rubriken

Unser Service

  • ÖSTERREICHWEIT VERSANDKOSTENFREI!
  • Filialverfügbarkeit ist bei lagernden Titeln ersichtlich
  • Abholung in einer unserer Buchhandlungen
  • 14 Tage Rücktrittsrecht

Lieferbarkeit

Der angebotene Artikel ist in der Regel kurzfristig (1-2 Werktage) lieferbar. Sollte es wider Erwarten nicht so sein, erhalten Sie eine Benachrichtigung.
Achtung Schulartikel (Lehrbücher/Lösungshefte) können eine längere Lieferzeit von ca. 5-6 Werktagen haben.

Autor

Nadja Danglmaier, geboren 1982, studierte Pädagogik und Publizistik an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt. Absolventin des Akademielehrgangs "Pädagogik an Gedächtnisorten" und Netzwerkkoordinatorin für Kärnten des Projektes "Nationalsozialismus und Holocaust - Gedächtnis und Gegenwart", welches sich an österreichische LehrerInnen und ErwachsenenbildnerInnen richtet. Als Projektmitarbeiterin des Anne Frank Hauses führt sie Schulprojekte zur Geschichte des Nationalsozialismus in Kärnten, Steiermark und Slowenien durch.Helge Stromberger, geboren 1954. Seit 1988 freiberuflicher Sozial- und Kulturwissenschafter, der sich insbesondere mit den Themen Randgruppen, Arbeitsmarkt, Geschichte der NS-Euthanasie und NS-Opferforschung beschäftigt. Er publizierte Monographien und diverse Zeitschriftenartikel und hielt Lektorate an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.