Merkzetterl
Das Merkzetterl ist leer.

Die Geographie der Literatur

Schauplätze, Handlungsräume, Raumphantasien
Verkaufsrang35988inRoman-Erzählung-Antholog.
5
BuchGebunden
Deutsch
Konzepte einer künftigen Literaturgeographie, die literarische Schauplätze zum Ausgangspunkt der Textanalysen macht. Wo spielt Literatur? Die vermeintlich simple Frage eröffnet ein erst in Ansätzen etabliertes Forschungsgebiet mit neuen methodischen Zugängen unter dem Stichwort »Literaturgeographie«. Jede literarische Handlung ist irgendwo lokalisiert, wobei die Skala von gänzlich ...mehr

Produkt

KlappentextKonzepte einer künftigen Literaturgeographie, die literarische Schauplätze zum Ausgangspunkt der Textanalysen macht. Wo spielt Literatur? Die vermeintlich simple Frage eröffnet ein erst in Ansätzen etabliertes Forschungsgebiet mit neuen methodischen Zugängen unter dem Stichwort »Literaturgeographie«. Jede literarische Handlung ist irgendwo lokalisiert, wobei die Skala von gänzlich imaginären bis zu realistisch gezeichneten Schauplätzen mit hohem Wiedererkennungswert reicht. Die Literaturgeographie rückt die vielfältigen Bezugnahmen von Räumen der Fiktion auf den Realraum hin ins Zentrum der Aufmerksamkeit: Literatur weist eine spezifische Geographie auf, die ganz eigenen Regeln folgt. Denn fiktionale Räume sind niemals nur mimetische Abbilder der Realität, auch wenn sie sich auf existierende Landschaften und Städte beziehen. Vielmehr müssen die poetologischen Verfahren von Verfremdung, Überblendung, Neubenennung, die Kombinationsmöglichkeiten von realen Orten mit fiktiven Elementen in Visualisierungskonzepte und Deutungen der Textanalysen einfließen.Diese Theorie findet zunächst Anwendung auf eine an literarischen Schauplätzen überreiche Modellregion: auf den Vierwaldstättersee und das Gotthardmassiv in der Zentralschweiz. Im Anschluss wird der methodische Horizont für einen Literaturatlas aufgespannt und das Potenzial literatur geographischer Konzepte im Hinblick auf eine vergleichende europäische Literaturgeschichte aufgezeigt. 17 beigefügte Faltkarten ermöglichen die differenzierte Gegenüberstellung von fiktionalen und realen Landschaften.
Details
ISBN/EAN978-3-8353-0329-4
ProduktartBuch
EinbandartGebunden
Erscheinungsjahr2008
Erscheinungsdatum01.10.2008
SpracheDeutsch
Illustrationenmit 17 Faltktn, 50 schwarz-weiße Abbildungen
Artikel-Nr.2733211

Unser Service

  • ÖSTERREICHWEIT VERSANDKOSTENFREI!
  • Filialverfügbarkeit ist bei lagernden Titeln ersichtlich
  • Abholung in einer unserer Buchhandlungen
  • 14 Tage Rücktrittsrecht

Lieferbarkeit

Der angebotene Artikel ist in der Regel kurzfristig (1-2 Werktage) lieferbar. Sollte es wider Erwarten nicht so sein, erhalten Sie eine Benachrichtigung.
Achtung Schulartikel (Lehrbücher/Lösungshefte) können eine längere Lieferzeit von ca. 5-6 Werktagen haben.

Inhalt/Kritik

Kritik»Piattis Fernziel, das sie in einem Projekt der ETH Zürich verfolgt, wäre ein »literarischer Atlas Europas«: die Kartografierung der »Songlines« eines ganzen Kontinents. Es ist, wie diese vorzügliche Modellstudie zeigt, keineswegs utopisch.«
(Manfred Koch, Neue Zürcher Zeitung, 22.1.2009)
«Literaturgeographie ist, wie Piattis kenntnisreiches und vorzüglich lesbares Grundlagenwerk zeigt, ein ungemein faszinierendes Forschungsgebiet,
...mehr

Autor

Barbara Piatti, geb. 1973, Studium der Deutschen Philologie, Philosophie und Kunstgeschichte in Basel. Seit 2006 leitet sie am Institut für Kartografie, ETH Zürich, das international vernetzte und interdisziplinäre Forschungsprojekt 'Ein literarischer Atlas Europas'.
Weitere Artikel von
Piatti, Barbara
Europa Erlesen. Basel
Die Geographie der Literatur
Feste und Bräuche in der Schweiz
Es lächelt der See
Rousseaus Garten / Le jardin de Rousseau
Tells Theater