Merkzetterl
Das Merkzetterl ist leer.

Der Irrtum des Glücks

Roman
Verkaufsrang254474in
E-BookEPUBKopierschutz: Wasserzeichen, Lesegeräte: PC/MAC/eReader/TabletElectronic Book
216 Seiten
Deutsch
Haymon2019
Verfügbare Formate
BuchGebunden
EUR19,90
VOM RINGEN DER LIEBE IM WISSEN DES TODES: DER NEUE ROMAN VON JOSEPH ZODERER.
DIE LIEBE ZWEIER MENSCHEN JENSEITS ALLER KONVENTIONEN
LIEBEN, ALTERN, STERBEN - darum kreisen wie manisch Alexanders Gedanken. An seinem Lebensabend angekommen, ringt er um die LIEBE ZU EINER VERHEIRATETEN FRAU, die mitten im Leben steht. Eine Liebe, die ihn anzieht, treibt und abstößt, die ihn in den Wahnsinn stürzt und gleichzeitig lebendig macht und am Leben hält.
...mehr
EUR14,99
sofort downloadbar

Produkt

KlappentextVOM RINGEN DER LIEBE IM WISSEN DES TODES: DER NEUE ROMAN VON JOSEPH ZODERER.
DIE LIEBE ZWEIER MENSCHEN JENSEITS ALLER KONVENTIONEN
LIEBEN, ALTERN, STERBEN - darum kreisen wie manisch Alexanders Gedanken. An seinem Lebensabend angekommen, ringt er um die LIEBE ZU EINER VERHEIRATETEN FRAU, die mitten im Leben steht. Eine Liebe, die ihn anzieht, treibt und abstößt, die ihn in den Wahnsinn stürzt und gleichzeitig lebendig macht und am Leben hält. In ihren INTENSIVSTEN MOMENTEN treffen sich hier zwei Menschen JENSEITS DES ALTERS und geben sich Freude, Geborgenheit und Sinnhaftigkeit.
EXZESSIV, TEMPERAMENTVOLL, UNGEZÜGELT: EINE NEUE SEITE IM WERK JOSEPH ZODERERS
Joseph Zoderer lässt keinen Zweifel daran, dass es seinem Erzähler um alles geht: In exzessiven, schonungslosen Reflexionen enttarnt Alexander DAS GLÜCK DER LIEBE ALS LEBENSNOTWENDIGE ILLUSION. Er spricht als RAUER POET, als LEIDENSCHAFTLICHER LIEBENDER und hoffnungslos Einsamer - ein aufwühlender Weltaneignungsversuch bei gleichzeitigem Weltverlust.
Details
ProduktartE-Book
EinbandartElectronic Book
Epub-TypEPUB
Verlag
Erscheinungsjahr2019
Erscheinungsdatum01.07.2019
Seiten216 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.28366345

Autor

JOSEPH ZODERER, geboren 1935 in Meran, lebt als freier Schriftsteller in Bruneck. Mit Werken wie "Die Walsche", "Das Glück beim Händewaschen" oder "Der Schmerz der Gewöhnung" hat er sich in die vorderste Riege der deutschsprachigen Nachkriegsliteratur geschrieben. Zahlreiche Auszeichnungen, u.¿a. Hermann-Lenz-Preis (2003) und Walther-von- der-Vogelweide -Preis (2004). Seit 2011 erscheinen Zoderers Werke bei Haymon, zuletzt u.¿a. sein Gedichtband "Die Er¿ndung der Sehnsucht" (2017).
Weitere Artikel von
Zoderer, Joseph
Der Irrtum des Glücks
Mein Bruder schiebt sein Ende auf
Die Walsche
Die Farben der Grausamkeit
Die Farben der Grausamkeit