Merkzetterl
Das Merkzetterl ist leer.

Paul Watzlawick 4.0

RE:LOADED
Verkaufsrang11inMedienwissenschaft
BuchKartoniert, Paperback
296 Seiten
Deutsch
Verfügbare Formate
BuchKartoniert, Paperback
EUR39,00
E-BookPDF1 - PDF WatermarkElectronic Book
EUR38,00
Der bedeutende und richtungsweisende Pionier der Kommunikationstheorie Paul Watzlawick (1921-2007) war ein wissenschaftlicher Popstar, der es wie kein anderer verstand, Komplexität so zu reduzieren, dass seine Erkenntnisse einem Millionenpublikum zugänglich sind. Paul Watzlawick war zu Lebzeiten ein Skeptiker neuer Medien, aber was würde der gebürtige Österreicher zum postfaktischen Medien- und Kommunikationszeitalter und natürlich zur Digitalisierung 4....mehr

Produkt

KlappentextDer bedeutende und richtungsweisende Pionier der Kommunikationstheorie Paul Watzlawick (1921-2007) war ein wissenschaftlicher Popstar, der es wie kein anderer verstand, Komplexität so zu reduzieren, dass seine Erkenntnisse einem Millionenpublikum zugänglich sind. Paul Watzlawick war zu Lebzeiten ein Skeptiker neuer Medien, aber was würde der gebürtige Österreicher zum postfaktischen Medien- und Kommunikationszeitalter und natürlich zur Digitalisierung 4.0 denken und auch sagen?
So haben wir unter dem Titel "Paul Watzlawick 4.0 re:loaded" versucht, hochkarätige AutorInnen und ExpertInnen zu engagieren, die im Sinne Paul Watzlawicks spannende und interessante Texte in diesem Kontext verfassen: Es finden sich Texte für Watzlawick-Anfänger und Watzlawick-Kenner sowie unveröffentlichte Interviews und Würdigungen von Weggefährten wie Humberto Maturana, Friedemann Schulz von Thun, Giorgio Nardone, Gunther Schmidt und Monika Bröcker.
Details
ISBN/EAN978-3-7089-1746-7
ProduktartBuch
EinbandartKartoniert, Paperback
Erscheinungsjahr2018
Erscheinungsdatum15.08.2018
Seiten296 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.14989995
Rubriken

Unser Service

  • ÖSTERREICHWEIT VERSANDKOSTENFREI!
  • Filialverfügbarkeit ist bei lagernden Titeln ersichtlich
  • Abholung in einer unserer Buchhandlungen
  • 14 Tage Rücktrittsrecht

Lieferbarkeit

Der angebotene Artikel ist in der Regel kurzfristig (1-2 Werktage) lieferbar. Sollte es wider Erwarten nicht so sein, erhalten Sie eine Benachrichtigung.

Autor

Mag. (FH). Alois Huber, DSA, Psychokybernetiker, Social Engineer, Musiker und DJ. Diplomierter Sozialarbeiter, Diplom für Sozialmanagement, diplomierter integrativer Supervisor und Coach (ÖVS). Hypnosystemische Ausbildung bei Dr. Gunther Schmidt; Ego States bei Woltemade Hartman, Brief Therapy bei Dr. Bobrow (MRI). Lektor FH St. Pölten und FH Burgenland für Soziale Arbeit und Medientechnik. Lectures in Groningen, Utrecht, Odense und Kopenhagen. Selbstständiger, konzessionierter Unternehmensberater und Lebens- und Sozialberater in eigener Praxis. Langjähriger Supervisor, Coach und Trainer, ehemaliger Leiter des freien Radios "Campus & City Radio St. Pölten". Musiker und Veranstalter in den Bereichen internationaler elektronischer Musik, Sound und Media Designs. www.aloishuber.com
Prof. (FH) Dr. Mag (FH) Roland Fürst, DSA, Department- und Studiengangsleiter für Soziale Arbeit an der Fachhochschule Burgenland. Lehrt und forscht zu den Themen: Methoden und Theorien der Sozialen Arbeit, Sozialraumorientierte und Klinische Sozialarbeit, Kinder- und Jugendhilfe, Sozialpolitik. Herausgeber des Studienbuches zu fachlichen, institutionellen und finanziellen Aspekten in der Sozialraumorientierung mit Wolfgang Hinte. 14 Jahre Praxiserfahrung als Diplomierter Sozialarbeiter in unterschiedlichen Praxisfeldern Sozialer Arbeit. Studium der Sozialen Arbeit und Sozialwissenschaften, promovierter Politikwissenschaftler. Clinical Social Worker (ZKS). Journalist und Publizist zu sozialen und politischen Themen. Gelernter Betriebsschlosser.
Weitere Artikel von
Huber, Alois
Paul Watzlawick 4.0
Geschichte der Einfuehrung und Verbreitung
Bemerkungen über einige Originalschriften des Illuminatenordens
Paul Watzlawick 4.0
Geschichte der Einführung und Verbreitung des Christenthums
München im Jahre 1819.
Weitere Artikel von
Fürst, Roland
Paul Watzlawick 4.0
Sozialraumorientierung
Paul Watzlawick 4.0