Merkzetterl
Das Merkzetterl ist leer.

Monte Tschentsche

Gipfelbuchverse
Verkaufsrang18inRegionalia
5
BuchGebunden
96 Seiten
Deutsch
Neben Gstanzln oder Schnadahüpln und Marterlsprüchln nehmen Gipfelbucheintragungen eine ganz besondere Stellung ein. Von lapidaren, einfachen, witzigen, brutalen und frivolen Versen, bis hin zu sentimentalen, lehrreichen, ja, bis zu tiefsinnigen und Humor widerspiegelnden Gedichten, reicht die Palette dieser, zum Ausdruck der Volkskultur zählenden Literatur. Sie alle sind den überquellenden Gefühlen von Menschen entsprungen,...mehr

Produkt

KlappentextNeben Gstanzln oder Schnadahüpln und Marterlsprüchln nehmen Gipfelbucheintragungen eine ganz besondere Stellung ein. Von lapidaren, einfachen, witzigen, brutalen und frivolen Versen, bis hin zu sentimentalen, lehrreichen, ja, bis zu tiefsinnigen und Humor widerspiegelnden Gedichten, reicht die Palette dieser, zum Ausdruck der Volkskultur zählenden Literatur. Sie alle sind den überquellenden Gefühlen von Menschen entsprungen, für die Natur, Berge und Bergkameradschaft etwas Großartiges und Besonderes sind und gleichzeitig Sehnsucht, Freude, Herausforderung und Glück, aber auch Angst und Todesnähe bedeuten.
Details
ISBN/EAN978-3-7084-0416-5
ProduktartBuch
EinbandartGebunden
Erscheinungsjahr2011
Erscheinungsdatum12.06.2011
Seiten96 Seiten
SpracheDeutsch
Illustrationenrund 75 SW-Illustrationen des Autors
Artikel-Nr.3608727
Rubriken

Unser Service

  • ÖSTERREICHWEIT VERSANDKOSTENFREI!
  • Filialverfügbarkeit ist bei lagernden Titeln ersichtlich
  • Abholung in einer unserer Buchhandlungen
  • 14 Tage Rücktrittsrecht

Lieferbarkeit

Der angebotene Artikel ist in der Regel kurzfristig (1-2 Werktage) lieferbar. Sollte es wider Erwarten nicht so sein, erhalten Sie eine Benachrichtigung.
Achtung Schulartikel (Lehrbücher/Lösungshefte) können eine längere Lieferzeit von ca. 5-6 Werktagen haben.

Autor

Hans M. Tuschar, geboren 1941 in Ferlach/Kärnten, verbrachte viele Jahre als Residentingenieur an Großprojekten im In- und Ausland und war bei Pensionsantritt Ende 2003 leitender Angestellter in der Industrie. Seit 1963 schreibt Hans M. Tuschar Gedichte, später kamen Sachbücher und Kurzgeschichten hinzu. Darüber hinaus besätigt er sich erfolgreich als Karikaturist, textet und komponiert weltliche und geistliche Lieder. Tuschar beschäftigt sich vor allem mit Themen seiner zweisprachigen Südkärntner Heimat und wurde dafür mehrfach ausgezeichnet.
Weitere Artikel von
Tuschar, Hans M
Liacht is wurdn
Monte Tschentsche
Zell /Sele
Sagenhaft /Bajnosti
Wurmbluat
Und wånn 's nit gsturbm sein ...