Merkzetterl
Das Merkzetterl ist leer.

Großforschung in neuen Dimensionen

Denker unserer Zeit über die aktuelle Elementarteilchenphysik
Verkaufsrang9inNaturwisschenschaften
BuchKartoniert, Paperback
214 Seiten
Deutsch
Verfügbare Formate
BuchKartoniert, Paperback
EUR20,55
Der 4. Juli 2012 stellt ein historisches Datum für das Europäische Kernforschungszentrum CERN in Genf dar: die Verkündung der Entdeckung des letzten, vorhergesagten, noch fehlenden und lange gesuchten Elementarteilchens, des Higgs-Bosons. Ein Jahr später kommen im Rahmen der Konferenz des Zentrums für interdisziplinäre Forschung (ZiF) in Bielefeld eine Vielzahl der mit dem Großprojekt am CERN verbundenen Wissenschaftler zusammen,...mehr

Produkt

KlappentextDer 4. Juli 2012 stellt ein historisches Datum für das Europäische Kernforschungszentrum CERN in Genf dar: die Verkündung der Entdeckung des letzten, vorhergesagten, noch fehlenden und lange gesuchten Elementarteilchens, des Higgs-Bosons. Ein Jahr später kommen im Rahmen der Konferenz des Zentrums für interdisziplinäre Forschung (ZiF) in Bielefeld eine Vielzahl der mit dem Großprojekt am CERN verbundenen Wissenschaftler zusammen, um nicht nur über die Entdeckung des Teilchens, sondern vor allem über die Realisierung und Bedeutung eines derart ungeheuren Unterfangens für solch ein wissenschaftliches Großprojekt zu berichten.
Der Generaldirektor des CERN, Prof. Dr. Rolf-Dieter Heuer, liefert in seinem Eröffnungsvortrag die Grundlage für die Diskussion der vielerlei Aspekte, die dabei ins Spiel kommen.
So finden sich im vorliegenden Band zum einen Berichte über die Großforschung selbst: von der Entdeckung des Higgs-Teilchens über die Erforschung des Quark-Gluon-Plasmas und die Bedeutung von Theorien der Neuen Physik, wie der Supersymmetrie, bis hin zur Gefahr durch Schwarze Mikrolöcher. Zum anderen werden Themen werden Themen wie der Bau und die Finanzierung von Großprojekten, wie dem LHC am CERN oder dem FAIR in Darmstadt, näher beleuchtet. Darüber hinaus bereichern Beiträge über die philosophischen Aspekte und kulturellen bzw. gesellschaftlichen Auswirkungen der wissenschaftlichen Großforschung am LHC den interdisziplinären Austausch um weitere Perspektiven.
Durch eine Vielzahl an Informationsboxen werden dem Leser relevante Hintergründe und die notwendigen physikalischen Sachverhalte nähergebracht.
Zusammenfassung
Die spannendsten Fakten und Hintergründe zur Teilchenforschung und den größten Beschleunigern unserer Zeit
Beleuchtet alle Aspekte der wissenschaftlichen Großforschung
Basierend auf Vorträgen von Experten auf dem Gebiet
Mit physikalischen Hintergrundinformationen und dadurch für alle Leser geeignet
Details
ISBN/EAN978-3-662-45407-7
ProduktartBuch
EinbandartKartoniert, Paperback
Erscheinungsjahr2015
Erscheinungsdatum11.09.2015
Seiten214 Seiten
SpracheDeutsch
Illustrationenm. 16 SW- u. 40 Farbabb.
Artikel-Nr.7247557

Unser Service

  • ÖSTERREICHWEIT VERSANDKOSTENFREI!
  • Filialverfügbarkeit ist bei lagernden Titeln ersichtlich
  • Abholung in einer unserer Buchhandlungen
  • 14 Tage Rücktrittsrecht

Lieferbarkeit

Der angebotene Artikel ist in der Regel kurzfristig (1-2 Werktage) lieferbar. Sollte es wider Erwarten nicht so sein, erhalten Sie eine Benachrichtigung.
Achtung Schulartikel (Lehrbücher/Lösungshefte) können eine längere Lieferzeit von ca. 5-6 Werktagen haben.

Inhalt/Kritik

Inhaltsverzeichnis1 Das Forschungszentrum CERN - von den höchsten Energien zu den kleinsten Teilchen.- 2 Stolpersteine - Der mühevolle Weg zum Large Hadron Collider.- 3 Accelerating Science - Das CERN als Beschleuniger von Technik, Kultur und Gesellschaft.- 4 Was Sie schon immer über das CERN wissen wollten - aber bisher nicht zu fragen wagten - eine philosophische und soziologische Perspektive. 5 Quarkmaterie - ein neues Forschungsgebiet am CERN....mehr
Kritik"... Ein Buch, das einen interessanten Einblick in moderne Großforschung aus unterschiedlichen Blickwinkeln bietet." (Karl Schäfer, in: Amazon.de, 11. Juli 2016)

Autor

Helmut Satz ist emeritierter Professor für Theoretische Physik an der Universität Bielefeld. Er ist einer der Pioniere in der Erforschung von Materie bei extremen Temperaturen und Dichten, die heute experimentell am CERN/Genf und im Brookhaven National Laboratory bei New York untersucht wird. Satz war in beiden Forschungszentren lange Zeit als theoretischer Berater tätig.
Philippe Blanchard war von 1970 bis 1973 Fellow am CERN und sofort danach Professor für mathematische Physik an der Universität Bielefeld. Er ist Autor zahlreicher Fachbücher.
Christoph Kommer hat in Heidelberg Physik mit Spezialisierung in Kosmologie und Quantenfeldtheorie studiert. Derzeit promoviert er am Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg. Seit vielen Jahren ist er an diversen Projekten zur populärwissenschaftlichen Vermittlung in der Physik beteiligt.
Weitere Artikel von
Herausgegeben von Satz, Helmut
Weitere Artikel von
Blanchard, Philippe
Großforschung in neuen Dimensionen
Distributionen und Hilbertraumoperatoren
Quantum Future
Stochastic Processes - Mathematics and Physics II
Mathematical Analysis of Urban Spatial Networks
Knowledge and the World: Challenges Beyond the Science Wars
Weitere Artikel von
Kommer, Christoph
Das Handwerkszeug des Fotografen
Tutorium Physik fürs Nebenfach
Großforschung in neuen Dimensionen
Perfekte Hochzeitsreportagen - on location!
Perfekte Hochzeitsreportagen - on location!
Tutorium Physik fürs Nebenfach