Merkzetterl
Das Merkzetterl ist leer.

Militär - Diplomatie - Politik

Österreich und Europa von 1815 bis 1835
Verkaufsrang181258inGeschichte
5
BuchKartoniert, Paperback
521 Seiten
Deutsch
Stillstand und Bewegung: Erstarrung im Inneren, Aktivität nach außen kennzeichneten Österreich in den beiden Jahrzehnten nach dem Wiener Kongreß. Der Autor analysiert das Zusammenwirken von politischer Führung und militärischer Planung und zeigt auf, welches Machtinstrument es der Diplomatie Metternichs erlaubte, eine entscheidende Rolle im Konzert der Großmächte zu spielen. Die kk. Armee wird dargestellt als durchführende,...mehr

Produkt

KlappentextStillstand und Bewegung: Erstarrung im Inneren, Aktivität nach außen kennzeichneten Österreich in den beiden Jahrzehnten nach dem Wiener Kongreß. Der Autor analysiert das Zusammenwirken von politischer Führung und militärischer Planung und zeigt auf, welches Machtinstrument es der Diplomatie Metternichs erlaubte, eine entscheidende Rolle im Konzert der Großmächte zu spielen. Die kk. Armee wird dargestellt als durchführende, nicht als führende Kraft der österreichischen Außenpolitik in Frankreich, Deutschland, Italien, Polen, auf dem Balkan und im Mittelmeer.
Details
ISBN/EAN978-3-631-44155-8
ProduktartBuch
EinbandartKartoniert, Paperback
Erscheinungsjahr1991
Erscheinungsdatum01.12.1991
Seiten521 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.7932385
Rubriken

Unser Service

  • ÖSTERREICHWEIT VERSANDKOSTENFREI!
  • Filialverfügbarkeit ist bei lagernden Titeln ersichtlich
  • Abholung in einer unserer Buchhandlungen
  • 14 Tage Rücktrittsrecht

Lieferbarkeit

Der angebotene Artikel ist in der Regel kurzfristig (1-2 Werktage) lieferbar. Sollte es wider Erwarten nicht so sein, erhalten Sie eine Benachrichtigung.
Achtung Schulartikel (Lehrbücher/Lösungshefte) können eine längere Lieferzeit von ca. 5-6 Werktagen haben.

Inhalt/Kritik

InhaltsverzeichnisAus dem Inhalt: Strategie - Taktik - Landesbefestigung - Waffengattungen - Staatshaushalt - Militärbudget - Frankreich während der Besatzung - Deutscher Bund - Revolution und Intervention in Italien - Polen und Rußland - Osmanisches Reich - Julirevolution.
Kritik"Eine faszinierende, wenn auch nicht ganz leichte Lektüre... Die lesenswerte Arbeit von B.M. Buchmann schärft das Verständnis für den Zusammenhang zwischen Politik und Militär in einer Zeit des aufstrebenden Nationalismus und Liberalismus, deren Abwehr freilich die Hauptsorge der herrschenden Monarchien galt." (Gil, Truppendienst)

Autor

Der Autor: Bertrand Michael Buchmann wurde 1949 in Wien geboren. Er studierte Geschichte und Geographie an der Universität Wien und unterrichtet diese beiden Fächer seit 1976 an einem Wiener Gymnasium. 1987 habilitierte er sich für das Fach «Neuere Geschichte Österreichs» und ist seither am Institut für Geschichte der Universität Wien in Forschung und Lehre tätig. Zahlreiche Veröffentlichungen.
Weitere Artikel von
Buchmann, Bertrand Michael
Insel der Unseligen
Österreicher in der Deutschen Wehrmacht
Historische Betrachtung Der Sozialmedizinischen Einrichtungen in Wien Vom Beginn Des 20. Jahrhunderts Bis Zum Ende Der Ersten Republik
Daz jemant singet oder sait ...
Militär - Diplomatie - Politik