Merkzetterl
Das Merkzetterl ist leer.

Statistik verstehen

Eine Gebrauchsanweisung
Verkaufsrang2349inWissenschaft
5
BuchKartoniert, Paperback
229 Seiten
Deutsch
Sie müssen sich schnell über das Sozialprodukt, die Lebenserwartung oder den deutschen Aktienindex informieren? Walter Krämer führt Sie ohne Fachjargon und mit einem Minimum an Formeln schnell und effizient in das Einmaleins der Statistiklehre ein. Das Standardwerk für den Einstieg in die Statistik.
EUR10,30
lieferbar

Produkt

KlappentextSie müssen sich schnell über das Sozialprodukt, die Lebenserwartung oder den deutschen Aktienindex informieren? Walter Krämer führt Sie ohne Fachjargon und mit einem Minimum an Formeln schnell und effizient in das Einmaleins der Statistiklehre ein. Das Standardwerk für den Einstieg in die Statistik.
Details
ISBN/EAN978-3-492-23039-1
ProduktartBuch
EinbandartKartoniert, Paperback
Erscheinungsjahr2001
Erscheinungsdatum01.02.2001
Seiten229 Seiten
SpracheDeutsch
IllustrationenZahlr. Abb. und Tab.
Artikel-Nr.1147983
Rubriken

Unser Service

  • ÖSTERREICHWEIT VERSANDKOSTENFREI!
  • Filialverfügbarkeit ist bei lagernden Titeln ersichtlich
  • Abholung in einer unserer Buchhandlungen
  • 14 Tage Rücktrittsrecht

Lieferbarkeit

Der angebotene Artikel ist in der Regel kurzfristig (1-2 Werktage) lieferbar. Sollte es wider Erwarten nicht so sein, erhalten Sie eine Benachrichtigung.
Achtung Schulartikel (Lehrbücher/Lösungshefte) können eine längere Lieferzeit von ca. 5-6 Werktagen haben.

Autor

Krämer, Walter
Walter Krämer, geboren 1948, ist Professor für Wirtschafts- und Sozialstatistik an der Universität Dortmund. Er ist Autor vieler Bestseller, darunter das »Lexikon der populären Irrtümer«, und Vorsitzender des »Vereins Deutsche Sprache e.V.«. Krämer ist verheiratet und hat zwei Kinder. Zuletzt erschien von ihm »Wir können alles, sogar besser. Wo Deutschland wirklich gut ist«.
Weitere Artikel von
Krämer, Walter
So lügt man mit Statistik
Warum dick nicht doof macht und Genmais nicht tötet
Die Angst der Woche
Warum dick nicht doof macht und Genmais nicht tötet
Statistik verstehen
Lexikon der schönen Wörter