Merkzetterl
Das Merkzetterl ist leer.

Schwere Knochen

Roman
BuchGebunden
573 Seiten
Deutsch
Ein großes Epos über die schillerndste Verbrecherszene der Nachkriegszeit.
Wien, März 1938, "Anschluss" Österreichs ans Deutsche Reich. Am Tag, als halb Wien am Heldenplatz seinem neuen Führer zujubelt, raubt eine Bande jugendlicher Kleinganoven, die sich darauf spezialisiert hat, Wohnungen zu "evakuieren", einen stadtbekannten Nazi aus. Sieben Jahre lang müssen die Kleinkriminellen
...mehr
Diesen Artikel gibt es auch als
Schwere Knochen
HörbuchCompact Disc
lieferbar
EUR28,10
Schwere Knochen
E-BookEPUBKopierschutz: Wasserzeichen, Lesegeräte: PC/MAC/eReader/TabletElectronic Book
sofort downloadbar
EUR19,99

Produkt

KlappentextEin großes Epos über die schillerndste Verbrecherszene der Nachkriegszeit.
Wien, März 1938, "Anschluss" Österreichs ans Deutsche Reich. Am Tag, als halb Wien am Heldenplatz seinem neuen Führer zujubelt, raubt eine Bande jugendlicher Kleinganoven, die sich darauf spezialisiert hat, Wohnungen zu "evakuieren", einen stadtbekannten Nazi aus. Sieben Jahre lang müssen die Kleinkriminellen daraufhin als sogenannte Kapos für die "Aufrechterhaltung des Betriebs" in den KZs Dachau und Mauthausen sorgen und wachsen so zu Schwerverbrechern heran, die lernen, dass der Unterschied zwischen Mensch und Tier eine Illusion ist. Zurück in der österreichischen Hauptstadt übernimmt die Bande um Ferdinand Krutzler die Wiener Unterwelt. Mit ungekannter Brutalität nutzt sie ihre Macht nicht zuletzt, um ehemalige Nazi-Widersacher aus dem Weg zu räumen. Aber der eingeschworene Zusammenhalt täuscht. Zunehmend verlieren sie einander in verräterischen Verstrickungen und verhängnisvollen Liebschaften. So lange, bis sie ihren Ehrenkodex aufgeben und aus Freunden unerbittliche Feinde werden.
Inspiriert durch wahre Begebenheiten, erzählt mit viel schwarzem Humor und dennoch großer Empathie: David Schalko ist mit seinem Verbrecher-Epos "Schwere Knochen" ein fulminanter, einzigartiger Roman über die österreichische Nachkriegsgesellschaft gelungen - und ein faszinierender Einblick in das Innere von Menschen, deren Seelen durch den Nationalsozialismus zerstört wurden.
Details
ISBN/EAN978-3-462-05096-7
ProduktartBuch
EinbandartGebunden
Erscheinungsjahr2018
Erscheinungsdatum12.04.2018
Seiten573 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.14634296
Rubriken

Unser Service

  • ÖSTERREICHWEIT VERSANDKOSTENFREI!
  • Filialverfügbarkeit ist bei lagernden Titeln ersichtlich
  • Abholung in einer unserer Buchhandlungen
  • 14 Tage Rücktrittsrecht

Lieferbarkeit

Der angebotene Artikel ist in der Regel kurzfristig (1-2 Werktage) lieferbar. Sollte es wider Erwarten nicht so sein, erhalten Sie eine Benachrichtigung.

Inhalt/Kritik

Kritik"ein Glücksfall für die Literatur" Tobias Döring FAZ 20180912

Autor

David Schalko, geboren 1973 in Wien, lebt als Autor und Regisseur in Wien. Er begann mit 22 Jahren als Lyriker zu veröffentlichen. Bekannt wurde er mit revolutionären Fernsehformaten wie der 'Sendung ohne Namen'. Seine Filme wie 'Aufschneider' mit Josef Hader und die Serien 'Braunschlag' und 'Altes Geld' genießen Kultstatus und wurden mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet. Im Frühjahr 2019 wird seine neue Mini-Serie 'M - Eine Stadt sucht einen Mörder' - ein Remake von Fritz Langs berühmtem Film - im ORF erstausgestrahlt. Sein Opus Magnum 'Schwere Knochen' ist 2018 bei Kiepenheuer & Witsch erschienen.
Weitere Bücher von
Schalko, David
Schwere Knochen
Schwere Knochen
Frühstück in Helsinki
Höhenstraße
KNOI
KNOI