Merkzetterl
Das Merkzetterl ist leer.

Verlorene Illusionen

Die menschliche Komödie. Die großen Romane und Erzählungen
Verkaufsrang5512inBelletristik TB
BuchKartoniert, Paperback
821 Seiten
Deutsch
Verfügbare Formate
BuchKartoniert, Paperback
EUR13,40
BuchKartoniert, Paperback
EUR19,50
BuchCompact Disc
EUR24,95
BuchGebunden
EUR41,10
BuchKartoniert, Paperback
EUR16,50
BuchKartoniert, Paperback
EUR14,30
HörbuchCD-ROM
EUR15,50
E-BookEPUBePub WasserzeichenElectronic Book
EUR0,99
E-BookEPUBePub WasserzeichenElectronic Book
EUR0,99
Balzac entwickelt in diesem Roman ein umfassendes Zeitbild der Restauration in Frankreich und polemisiert gegen die Kommerzialisierung von Literatur und Journalismus.
EUR16,50
lieferbar

Produkt

KlappentextBalzac entwickelt in diesem Roman ein umfassendes Zeitbild der Restauration in Frankreich und polemisiert gegen die Kommerzialisierung von Literatur und Journalismus.
Details
ISBN/EAN978-3-458-33606-8
ProduktartBuch
EinbandartKartoniert, Paperback
Erscheinungsjahr2008
AuflageNeuauflage
Seiten821 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.1071933
Rubriken

Unser Service

  • ÖSTERREICHWEIT VERSANDKOSTENFREI!
  • Filialverfügbarkeit ist bei lagernden Titeln ersichtlich
  • Abholung in einer unserer Buchhandlungen
  • 14 Tage Rücktrittsrecht

Lieferbarkeit

Der angebotene Artikel ist in der Regel kurzfristig (1-2 Werktage) lieferbar. Sollte es wider Erwarten nicht so sein, erhalten Sie eine Benachrichtigung.
Achtung Schulartikel (Lehrbücher/Lösungshefte) können eine längere Lieferzeit von ca. 5-6 Werktagen haben.

Autor

Honoré de Balzac (1799-1850): Der französische Schriftsteller gilt als Begründer des soziologischen Realismus. Mit seinem Hauptwerk, dem unvollendeten Zyklus 'La Comédie Humaine' versucht er in über 80 Bänden, die Gesellschaft seiner Zeit darzustellen. Balzac, am 20. Mai 1799 in Tours als Sohn eines Rechtsanwalts geboren, wandte sich allerdings erst nach dem Abbruch seines Jura-Studiums an der Pariser Sorbonne der Literatur zu. Zunächst verfasste er jedoch wenig erfolgreich unter verschiedenen Pseudonymen Romane. Ebenso scheiterte er als Verleger, mit seiner Druckerei ging er Bankrott. Erst sein historischer Roman 'La dernier Chouan' bringt 1829 den Durchbruch. Fünf Monate vor seinem Tod am 18. August 1850 heiratet Balzac Eveline Hanska, mit der er bereits viele Jahre Briefkontakt pflegte.
Weitere Artikel von
Balzac, Honoré de
Musikalische Gemälde
Tolldreiste Geschichten
Verlorene Illusionen
Verlorene Illusionen
Glanz und Elend der Kurtisanen
Das unbekannte Meisterwerk
Weitere Artikel von
Wesemann, Eberhard
Verlorene Illusionen
Die Lilie im Tal
Eugenie Grandet
Tante Lisbeth