Merkzetterl
Das Merkzetterl ist leer.

Die Menschheit schafft sich ab

Die Erde im Griff des Anthropozän
Verkaufsrang7inUmwelt - Ökologie
BuchKartoniert, Paperback
528 Seiten
Deutsch
Verfügbare Formate
BuchKartoniert, Paperback
EUR15,50
BuchGebunden
EUR30,80
E-BookEPUBDRM AdobeElectronic Book
EUR25,10
E-BookPDFDRM AdobeElectronic Book
EUR25,10
Die Lebensbedingungen auf der Erde verändern sich. Viele Arten sterben aus - und auch der Lebensraum des Menschen ist zunehmend in Gefahr. Immer tiefere Spuren hinterlässt das Anthropozän, das Menschenzeitalter, in den letzten 2000 Jahren. Wissenschaft und Technik nehmen seit der Industrialisierung die Erde in den Griff. Sei es die Ausbeutung der Bodenschätze, Luft- und Wasserverschmutzung, die Klimaveränderung und Erderwärmung,...mehr

Produkt

KlappentextDie Lebensbedingungen auf der Erde verändern sich. Viele Arten sterben aus - und auch der Lebensraum des Menschen ist zunehmend in Gefahr. Immer tiefere Spuren hinterlässt das Anthropozän, das Menschenzeitalter, in den letzten 2000 Jahren. Wissenschaft und Technik nehmen seit der Industrialisierung die Erde in den Griff. Sei es die Ausbeutung der Bodenschätze, Luft- und Wasserverschmutzung, die Klimaveränderung und Erderwärmung, Kernspaltung oder die Verschwendungssucht der Wohlstandgesellschaft - wir beuten unseren Planeten aus wie nie zuvor in der Geschichte der Menschheit. Energiehunger und globaler Konsum treiben einen zerstörerischen Kreislauf an.
Harald Lesch, Astrophysiker und Philosoph, ist aus den Weiten des Weltalls zurück. Es geht ihm jetzt um die Erde, die Heimat des Menschen, der in einer bisher nie gekannten Hybris den Ast, auf dem er sitzt, absägt.
Details
ISBN/EAN978-3-426-78940-7
ProduktartBuch
EinbandartKartoniert, Paperback
Erscheinungsjahr2018
Erscheinungsdatum01.03.2018
Auflage5. Auflage
Seiten528 Seiten
SpracheDeutsch
Illustrationen100 farbige Fotos
Artikel-Nr.14349890
Rubriken

Unser Service

  • ÖSTERREICHWEIT VERSANDKOSTENFREI!
  • Filialverfügbarkeit ist bei lagernden Titeln ersichtlich
  • Abholung in einer unserer Buchhandlungen
  • 14 Tage Rücktrittsrecht

Lieferbarkeit

Der angebotene Artikel ist in der Regel kurzfristig (1-2 Werktage) lieferbar. Sollte es wider Erwarten nicht so sein, erhalten Sie eine Benachrichtigung.
Achtung Schulartikel (Lehrbücher/Lösungshefte) können eine längere Lieferzeit von ca. 5-6 Werktagen haben.

Inhalt/Kritik

Kritik"Harald Lesch, Astrophysiker und Philosoph, ist aus den Weiten des Weltalls zurück." UMWELT&energie 20181101
LadenbeschreibungDer moderne Mensch besiedelt die Erde seit 160.000 Jahren. Durch Ackerbau, Viehzucht und die Industrialisierung greift er wie keine Spezies vor ihm in die Natur ein: der Beginn des »Anthropozäns«, des Menschenzeitalters. Im 20. Jahrhundert beschleunigt sich diese gefährliche Entwicklung rapide. Ausbeutung von Bodenschätzen, Wasserverschmutzung, Klimawandel und Kernspaltung ? Energiehunger und globaler Konsum treiben einen tödlichen Kreislauf an....mehr

Autor

Lesch, Harald
Harald Lesch, geboren 1960 in Gießen, ist Professor für theoretische Astrophysik an der Universität München und lehrt Naturphilosophie an der Hochschule für Philosophie SJ. Er ist Autor zahlreicher Bestseller und moderiert im ZDF die Sendung "Leschs Kosmos". Für seine Wissensvermittlung wurde er vielfach ausgezeichnet, unter anderem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und der Deutschen Physikalischen Gesellschaft.
Kamphausen, Klaus
Klaus Kamphausen studierte Theaterwissenschaften, Psycholinguistik und Psychologie und lebt als Dokumentarfilmer und Autor in München.
Weitere Artikel von
Lesch, Harald
Die Menschheit schafft sich ab
Über Gott, den Urknall und den Anfang des Lebens
Über die Evolution des Lebens, der Pflanzen und Tiere
Was hat das Universum mit mir zu tun?
Gott, wo steckst du?
Ein Physiker und eine Philosophin spielen mit der Zeit
Weitere Artikel von
Kamphausen, Klaus
Die Menschheit schafft sich ab
Wenn nicht jetzt, wann dann?
Die Menschheit schafft sich ab
Wenn nicht jetzt, wann dann?
Ich bringe mich um
Exit - Ende gut Alles gut