Merkzetterl
Das Merkzetterl ist leer.

Der taumelnde Kontinent

Europa 1900 - 1914
Verkaufsrang178inGesch./Politik/Rel. TB
BuchKartoniert, Paperback
536 Seiten
Deutsch
Verfügbare Formate
BuchKartoniert, Paperback
EUR15,40
BuchGebunden
EUR26,70
"Ein imponierender Wurf!" Frankfurter Rundschau
Der Beginn des 20. Jahrhunderts war eine atemlose Zeit: Sigmund Freud erforschte die dunklen Seiten der Seele. Die Physik entlockte der Materie das Geheimnis der Atome. Albert Einsteins Relativitätstheorie transformierte Raum und Zeit. Frauen forderten das Wahlrecht. In den Jahren zwischen der Weltausstellung 1900 in Paris und dem Beginn des Ersten Weltkrieges,
...mehr

Produkt

Klappentext"Ein imponierender Wurf!" Frankfurter Rundschau
Der Beginn des 20. Jahrhunderts war eine atemlose Zeit: Sigmund Freud erforschte die dunklen Seiten der Seele. Die Physik entlockte der Materie das Geheimnis der Atome. Albert Einsteins Relativitätstheorie transformierte Raum und Zeit. Frauen forderten das Wahlrecht. In den Jahren zwischen der Weltausstellung 1900 in Paris und dem Beginn des Ersten Weltkrieges, bisweilen als Zeit der Ruhe vor dem Sturm verklärt, entstand das moderne Europa. Philipp Blom entfaltet anschaulich und unterhaltsam das facettenreiche Bild einer bewegten Epoche.
ZusammenfassungDie rasante Entwicklung von Physik (Einstein), Psychologie (Freud), Politik (Frauenwahlrecht), Kunst (Expressionismus) in Europa 1900-1914.
Details
ISBN/EAN978-3-423-34678-8
ProduktartBuch
EinbandartKartoniert, Paperback
Erscheinungsjahr2011
Erscheinungsdatum01.07.2011
Seiten536 Seiten
SpracheDeutsch
IllustrationenMit 65 farbigen und s/w-Abbildungen
Artikel-Nr.3509537

Unser Service

  • ÖSTERREICHWEIT VERSANDKOSTENFREI!
  • Filialverfügbarkeit ist bei lagernden Titeln ersichtlich
  • Abholung in einer unserer Buchhandlungen
  • 14 Tage Rücktrittsrecht

Lieferbarkeit

Der angebotene Artikel ist in der Regel kurzfristig (1-2 Werktage) lieferbar. Sollte es wider Erwarten nicht so sein, erhalten Sie eine Benachrichtigung.

Inhalt/Kritik

Kritik"... eine anspruchsvolle, sehr gut lesbare Kolportage"
Johannes Willms, Süddeutsche Zeitung 5. Juli 2011

Autor

Philipp Blom , geboren 1970 in Hamburg, studierte Philosophie, Geschichte und Judaistik in Wien und Oxford. Er lebt heute als Schriftsteller und Historiker in Wien und schreibt regelmäßig für europäische und amerikanische Zeitschriften und Zeitungen.
Weitere Artikel von
Blom, Philipp
Was auf dem Spiel steht
Die Welt aus den Angeln
Der taumelnde Kontinent
Was auf dem Spiel steht
Die Welt aus den Angeln
Eine italienische Reise