Merkzetterl
Das Merkzetterl ist leer.

Die Frau im Musée d'Orsay

5
BuchGebunden
235 Seiten
Deutsch
Verfügbare Formate
BuchGebunden
EUR20,60
HörbuchCD-ROM
EUR22,50
Wer "Nathalie küsst" mag, wird "Die Frau im Musée d'Orsay" lieben
Warum nur flieht Antoine Duris Hals über Kopf aus seinem bisherigen Leben? Er war Professor an der Hochschule der Schönen Künste in Lyon und zieht nun nach Paris, um im Musée d'Orsay, wo die farbenfrohen Gemälde von Manet, Monet und Modigliani hängen, Wärter zu werden. Keiner kennt die Gründe für diesen plötzlichen Wandel, keiner weiß,
...mehr

Produkt

KlappentextWer "Nathalie küsst" mag, wird "Die Frau im Musée d'Orsay" lieben
Warum nur flieht Antoine Duris Hals über Kopf aus seinem bisherigen Leben? Er war Professor an der Hochschule der Schönen Künste in Lyon und zieht nun nach Paris, um im Musée d'Orsay, wo die farbenfrohen Gemälde von Manet, Monet und Modigliani hängen, Wärter zu werden. Keiner kennt die Gründe für diesen plötzlichen Wandel, keiner weiß, wie sehr ihn das Schicksal seiner hochbegabten Studentin Camille mitgenommen hat. Erst als er Mathilde kennenlernt, findet Antoine einen Weg, sich der Freude, dem Genuss und der Liebe wieder hinzugeben ...
Ein kluger, feinfühliger Roman, der vom Mut erzählt, dem Leben eine neue Wendung zu geben - und eine Liebesgeschichte voller Momente der Schönheit.
Details
ISBN/EAN978-3-328-60086-2
ProduktartBuch
EinbandartGebunden
Erscheinungsjahr2019
Erscheinungsdatum13.05.2019
Seiten235 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.24941112

Unser Service

  • ÖSTERREICHWEIT VERSANDKOSTENFREI!
  • Filialverfügbarkeit ist bei lagernden Titeln ersichtlich
  • Abholung in einer unserer Buchhandlungen
  • 14 Tage Rücktrittsrecht

Lieferbarkeit

Der angebotene Artikel ist in der Regel kurzfristig (1-2 Werktage) lieferbar. Sollte es wider Erwarten nicht so sein, erhalten Sie eine Benachrichtigung.

Inhalt/Kritik

Kritik"Ein tragikomischer Lebens- und Liebesroman. Leichtfüßig wie Frankreichs Filmkomödien, schroff wie britische Dramen." HÖRZU

Bewertungen

Mitarbeitertipps

Bewertung vom 01.06.2019
5
Der französische Autor David Foenkinos liefert uns hier einen großartigen Roman., mit viel Feingefühl und einem Hauch Melancholie. Wir folgen den Protagonisten des Buches durch die dunkelsten Phasen ihres Lebens und sehen wie versuchen mit Hilfe der Kunst ihr Leid zu vergessen. Der Autor hat einen sehr klaren und schönen Schreibstil. Umso erschreckender erscheinen dadurch einzelne grauenhafte Ereignisse. Auch wenn das Buch die Schönheit preist und letzten Endes auch Hoffnung spendet, so ist es doch nichts für schwache Gemüter. Wer nicht unbedingt leichte Lektüre sucht, wird von diesem Buch begeistert sein!
...mehr

Autor

Foenkinos, David
David Foenkinos, 1974 geboren, lebt als Schriftsteller und Drehbuchautor in Paris. Neben den Romanbiografien, »Charlotte« (2015) und »Lennon« (2018), finden auch seine Komödien begeisterte Leserinnen und Leser, darunter die Bestseller »Nathalie küsst« (2011) und »Das geheime Leben des Monsieur Pick« (2017), dessen Verfilmung 2019 ins Kino kommt. »Die Frau im Musée d'Orsay« ist Foenkinos' neuester Roman, der wochenlang in Frankreich auf der Bestsellerliste stand.
Kolb, Christian
Christian Kolb, 1970 geboren, studierte französische Literatur und Filmwissenschaft in Berlin und Paris. Neben den Romanen von David Foenkinos übersetzte er u. a. Jérôme Colin, Nicolas Fargues und Monica Sabolo. Er lebt in Berlin.
Weitere Artikel von
Foenkinos, David
Die Frau im Musée d'Orsay
Lennon
Die Frau im Musée d'Orsay
Lennon
Biete Krise, suche Glück
Das geheime Leben des Monsieur Pick